Bild des Artikelautors in Google Suche

In dem, auf dem offizielen Blog „Inside Search“ veröffentlichen Artikel „Highlighting content creators in search results“ gab Google Ende Juni bekannt, künftig die „Urheber“ von Inhalten im Web stärker in der Suche hervorzuheben. Wie sieht das aus? Eine Beispielsuche für „Matt„…

Google Suche mit Artikelautor

Interessant! Eine gute Möglichkeit, die Suchtreffer zu einer Website stärker hervorzuheben und somit zu optimieren. Aber wie kann diese Funktion nun aktiviert werden? Eine Anleitung…

Damit Google nun das Bild des Autors neben dem Suchtreffer darstellt, müssen  Verknüpfungen zwischen:

  • dem Inhalt,
  • der Autorenseite und
  • dem Google+-Profil des Autors

bestehen.

Dank des Artikels rel=”author” and rel=”me” in WordPress von Joost de Valk sind diese Verknüpfungen in WordPress relativ einfach umzusetzen. Besonders in einer Website mit nur einem Autor…

rel=“author“

Um den Inhalt mit dem Autor zu verknüpfen, sollte die (Haupt-)Navigation zu einer „Über mich“-Seite verlinken, wobei dieser Link das rel-Attribut „author“ haben sollte. In/ab WordPress 3.2 (und dem entsprechenden Theme) geht das wie folgt:

  • http://yoursite.com/wp-admin/nav-menus.php aufrufen
  • Optionen einblenden
  • „Link-Beziehungen (XFN) aktivieren
  • Das Dropdown des Menüpunkts zur Autorenseite öffnen und in dem Feld Link-Beziehungen (XFN) author eintragen. WordPress gibt dann rel=“author“ aus.
  • Menü speichern.

Bei mir sieht das Ganze so aus:

rel = author

rel=“me“

Nur wird es etwas komplizierter. Google verlangt auf der Autoren-/“Über mich“-Seite einen Link zum Google+-Profil des entsprechenden Autors mit dem rel=“me“-Attribut. Leider stripped WordPress das Attribut (Ticket wurde schon eröffnet), so dass eine direkte Linksetzung im Text nicht möglich ist. Dieses Problem lässt sich aber durch das Einfügen eines Code-Snippets von Joost in die functions.php umgehen:

function yoast_allow_rel() {
	global $allowedtags;
	$allowedtags['a']['rel'] = array ();
}
add_action( 'wp_loaded', 'yoast_allow_rel' );

Oder – diesen Lösungsansatz habe ich gewählt – man fügt den entsprechenden Link zum „Google+“-Profil im Links-Modul von WordPress (http://yoursite.com/wp-admin/link-add.php) hinzu und aktiviert unter „Link-Beziehungen (XFN) > Identität“ das Häkchen bei „eine weitere meiner Webadressen.“ Voraussetzung für diesen Lösungsansatz ist aber, dass dieser Link bzw. das Link-Widget auch auf der Autoren-/“Über mich“-Seite angezeigt wird.

Google+

Im letzten Schritt muss nun die Website mit dem Profil auf Google+ verbunden werden. Dafür:

    • die eigene Profil-Seite aufrufen,
    • auf „Profil bearbeiten“ klicken,
    • die Bearbeitung der Links in der rechten Sidebar aktivieren,
    • einen „benutzerdefinierten Link“ zur „yoursite.com“ hinzufügen
    • das Häkchen bei „Auf dieser Seite geht es um mich“ aktiveren und
    • Speichern!

Fertig. Ob alles geklappt hat, kann hier getestet werden. Mein Testergebnis sah wie folgt aus:

google_search_preview

Veröffentlicht von

Nick Bohle

Europäer & Ostwestfale. Diplom-Kaufmann & Controller. Beta Tester & Digital Immigrant. Reisender & Genießer... Ein freier Mensch!

Kommentar verfassen