[Rezept] Jakobsmuscheln

Ende Mai war ich auf meinem ersten Weber Grillkurs. Ausgerichtet von der Starküche Hamburg (tolles Ambiente, tolles Team) ging es „Um die Welt„.

  1. Italien: Pizza mit Büffel-Mozzarella ( –> GBS Pizzastein)
  2. Frankreich: Jakobsmuscheln mit Kräuter der Provence auf Tomatenbrot
  3. China: Peking Suppe aus dem Wok mit Hähnchenfleisch
  4. Mexiko: Quesadilla mit roten Bohnen, Koriander und Guacamole ( –> GBS Wok-Aufsatz oder GBS Dutch-Oven)
  5. Irland; Roastbeef vom Irischen Hereford Rind mit Guinness-Sauce und Kartoffel-Burger
  6. Dänemark: Ebelskiver auf Waldbeerengrütze mit halbsteifer Schokoladensahne ( –> GBS Ebelskiver-Aufsatz)

Leider musste ich für mich feststellen, dass das der falsche Kurs für mich war. So wurde bis auf dem Zwischenstopp in Irland nur auf Gas gegrillt, die Werbung für das Gourmet-Barbeque-System und die entsprechenden Zubehörteile war offensichtlich und die Zwischenstopps China bis Dänemark haben leider meinen Geschmack nicht getroffen.

Bleiben noch die Pizzen und die Jakobsmuscheln. Beide Rezepte haben mich begeistert. An diesem WE habe ich nun die Jakobsmuscheln mit einem leicht abgewandelten Rezept nachgegrillt…

Zutaten (Vorspeise für 4 Personen)

  • 8 St. Jakobsmuscheln (ohne Rogen)
  • Auflaufform oder 8 Jakobsmuschel-Schalen
  • 3 Scheiben Butter-Toast
  • 150g Crème fraîche
  • 2 Eigelb
  • 200 ml passierte Tomaten
  • Saft von ca. 1/3 einer Zitrone
  • 20 ml Zitronensaft
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Kräuter der Provence
  • Salz, Pfeffer, Cayenne-Pfeffer

Vorgehensweise

  • Grill für direkte Hitze vorbereiten. Grillkohle mit dem Anzündkamin anzünden und die durchgeglühte Kohle dann in der Grill-Mitte platzieren. [Da ich im Anschluss noch ein RipEye-Steak gegrillt habe, habe ich direkt das Sears-Grate eingesetzt.] Grill auf 260°C bis 290°C aufheizen lassen.

In der Zwischenzeit…

  • 2 Scheiben Toastbrot toasten, die Kruste abtrennen und die Toasts jeweils vierteln. Die Toaststücke in die Schalen legen.
  • Die passierten Tomaten mit einer gepressten Knoblauch-Zehe, Salz, Pfeffer und Cayenne-Pfeffer verrühren. Abschmecken und ggf. Nachwürzen. Anschließend die Toastbrot-Viertel in den Muschel-Schalen mit der Sauce übergießen.
  • Die Jakobsmuscheln auf dem Toastbrot platzieren und mit dem Zitronensaft und Olivenöl beträufeln
  • Die verbleibende Toastbrotscheibe in Krümel reiben, Crème fraîche und Eigelb hinzugeben, dann ordentlich vermischen. Masse auf den Jakobsmuscheln verteilen.
  • Muschelschalen auf der direkten Hitze platzieren und für 6-8 Minuten bei geschlossen Deckel grillen
  • Servieren

0 Kommentare zu “[Rezept] Jakobsmuscheln

Kommentar verfassen