Karte

Wie fast jeder Junge hatte ich in meiner Kindheit eine Weltkarte, in welcher ich von mir besuchte Orte mit einer Stecknadel markiert habe. Nun habe ich dieses Exponat meiner Kindheit durch Zufall wieder gefunden… und meinen Lebensraum auf Google Maps übertragen.

Meine persönliche Anthroposphäre – Version 2014:

Gegenüber der Version meiner Kindheit hat diese Karte nun farbige „Stecknadeln“. Orte, an denen ich für längere Zeit gelebt habe, sind mit rot markiert. Orte, welche ich bereist habe, sind mit blau gekennzeichnet. Und Orte, die ich in den nächsten Jahren / Jahrzehnten noch besuchen möchte, haben eine gelbe Stecknadel.

Es ist anzumerken, dass eine Stecknadel nicht nur den Ort / die Stadt an sich repräsentiert, sondern meistens die komplette Region. Und hinter den Orten der Vergangenheit und Gegenwart (blau, rot) verbergen sich nicht nur Latitude und Longitude, sondern auch viele gute Freunde, schöne Erinnerungen und vieles mehr…

Und so verbirgt sich hinter den gelben Markierungen auch viel mehr als geplante Städtereisen. Sie symbolisieren vielmehr die Träume, Ideen und Pläne, die in meinem Hinterkopf herumschwirren.